Xyruss Büromanagement - Logo

Über mich

Seit über 20 Jahren habe ich meine Erfahrungen in diversen internationalen Speditionen gesammelt, zuerst als Truck-Disponent mit 16-Stunden-Schichten, später im Container- und Seeverkehr mit hauptsächlich asiatischen Kunden. Egal ob normale Paletten, Übermaß- oder Fahrzeugtransporte, jedes Mal stand der Dienst am Kunden im Vordergrund, unter teils sehr schwierigen Bedingungen.

Nachdem ich vor einigen Jahren schleichend den Spaß und das Interesse an der Branche verloren habe, versuche ich jetzt meine Fähigkeiten selbst zu vermarkten und zu nutzen. Ich war immer sehr gut darin, Prozesse zu erfassen und für mich so zu adaptieren, das das finale Ziel schnell und zuverlässig erreicht wurde.

Ron Strenge

In meinen Firmen fungierte ich sehr oft als "Springer", da ich nur kurze Zeit zur Einarbeitung benötige, und auch unter Zeitdruck stets die Aufgaben erfüllen konnte. Diese Eigenschaften will ich mir jetzt zunutze machen.

Da eine Vollzeit-Selbstständigkeit für meine Familie ein sehr hohes Risiko ist, strebe ich vorerst eine hauptberufliche Teilzeit an. Inwieweit sich das und die Aufträge in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln, hängt von Ihnen und Ihrem Bedarf an qualifizierter Unterstützung ab.

Mein Ziel ist es, mit meiner Expertise, meinen vielfältigen Erfahrungen unter Stresssituationen und meinem ausgeprägten Sinn für Effizienz die Arbeiten zu Ihrer vollsten Zufriedenheit zu erledigen.

Durch die verschiedensten Aufgaben werde ich neue Felder erschließen, mich weiter verbessern und damit weiterhin das bestmögliche Ergebnis für meine Kunden zu erzielen.

Berufserfahrung

Gelernt habe ich Speditionskaufmann noch in meiner Heimat Leipzig, nach der auf zweieinhalb Jahre verkürzten Ausbildung "machte ich rüber" und arbeitete einige Jahre als LKW Disponent, mit Verantwortung für 20 Fahrzeuge und bis zu 150 Wechselaufbauten und Sattelauflieger. Auch wenn die Knochenmühle Disposition eine sehr schöne und lehrreiche Zeit war, gab es damals schon erste Anzeichen, das mir eine Veränderung guttun würde. So wechselte ich nach Hamburg zu einer japanischen Spedition.

Der Umgang mit den dortigen japanischen Kollegen hat mich sehr geprägt. Neben den Seefracht-typischen Tätigkeiten habe ich sehr schnell zwei Dinge festgestellt … der Umgang mit den höflichen, informationsbedürftigen Asiaten liegt mir sehr, und ich hatte ein Händchen für interne Prozesse. Während meiner Jahre in der Firma wuchs ich stetig in eine Position hinein, in der ich schließlich als Assistenz des Niederlassungsleiters für Personalwesen, Buchhaltung, Marketing und Prozessoptimierung zuständig war.

Zusammen mit einem Abendstudium zum Verkehrsfachwirt gipfelte dies dann auch darin, das ich die kleine Niederlassung von zeitweilig 7 Mann zwei Jahre lang geführt habe.

Da zu dieser Zeit jedoch auch ein Wandel in der Branche stattfand, sich die Verhältnisse und Bedarfe immer mehr dem Kostendruck unterwerfen mussten, suchte ich nach der "Rückkehr" zur guten alten Zeit.

Einige Jahre glaubte ich, das der "Sachbearbeiter" mehr meinen Interessen der zügigen Abfertigung mit hoher Effizienz entsprechen würde, doch vor einigen Monaten habe ich schlussendlich akzeptiert, das meine Fähigkeiten in einer Spedition nicht mehr so gefragt sind, wie ich es gern hätte.

Fähigkeiten und Kenntnisse

  • sehr gute Kenntnisse in den gängigen MS Office-Produkten, unter anderem fortgeschrittene Formelprogrammierung, Datenbankaufbau, One-Touch-Dokumentenabfertigung in MS Excel
  • verhandlungssicheres, fließendes Deutsch und Englisch
  • 10-Finger-Schreibsystem mit ca. 400 Anschlägen die Minute
  • Organisationstalent, vorausschauende Planung inkl. Absicherung vieler Eventualitäten zur Verhinderung von "Problemen"
  • sehr strukturierte Arbeitsweise
  • schnelle und genaue Datenerfassung
  • Erstellen und Bearbeiten von Präsentationen und Webseiten (im kleinen Rahmen)
  • Schnelle Einarbeitung in EDV - Anwendungen durch intuitives Verständnis für EDV-Prozesse
  • Prozessorientiertes, ganzheitliches Denken, schnelles Erfassen von Problemstellungen und gute Analysefähigkeit
  • Vermittler zwischen den Dingen - durch meine mehrjährige Tätigkeit als Assistent der Geschäftsführung bin ich erprobt darin, Dinge zur Zufriedenheit aller beteiligten Parteien zu erledigen
  • Talent für Recherchen und Onlinesuchen … wenn andere verzweifeln treffe ich meist doch noch auf nützliche Ergebnisse
  • Führerschein Klasse 3

Persönliches

Ich bin verheiratet und lebe mit meiner Frau in einem kleinen Einfamilienhaus in der Nähe von Bliedersdorf.

Ich bin geradezu vernarrt in Tiere, fast 25 Jahre lang begleiteten mich auch diverse Katzen in meinem Leben. Aktuell muss ich wegen Allergien sowohl auf Hund als auch Katze verzichten. 

Mein größtes Hobby ist der ehemalige Zelluloid und jetzige Plastikball der schnellsten Rückschlagsportart der Welt: Tischtennis.
Ron Strenge

Auch wenn ich nur unterklassig spiele, macht es sehr viel Spaß und ich bin mit sehr viel Leidenschaft und Biss dabei. Ganz wie im richtigen Leben ist mein Spielstil unkonventionell bis frech – Lehrbuchtischtennis findet man bei mir nicht, da ich niemals richtiges Training erhalten habe.

Ich war auch schon in ehrenamtlicher Position aktiv, als Pressewart und als Teil der Organisation von größeren Turnieren, was mir sehr viel Spaß gemacht hat.